Weinanbaugebiet Württemberg

Land des Trollinger – der Wein bleibt im Dorf - immer bessere Qualitäten und Stile.

Das ca.11.500 Hektar große Anbaugebiet, welches mit ca. 2.500 Hektar Trollinger bestockt ist, verwaltet 144 Einzellagen und kommt mit 4 Bereichen daher, der größte Bereich ist das Württembergische Unterland, der auf Weißweinproduktion konzentrierte Bereich Kocher-Jagst-Tauber, sowie die Bereiche Oberer Neckar, Bayerischer Bodensee und Württembergischer Bodensee.

Der Pro-Kopf Weinverbrauch soll in Württemberg doppelt so hoch sein wie im Bundesdurchschnitt und etwa 80% der Erzeugnisse werden auch dort getrunken. Wie schön, dass dann doch noch 20% übrig bleiben. Neben Trollinger finden wir die Rebsorten Riesling, Schwarzriesling, Lemberger, Spätburgunder und Müller-Thurgau.

Die Weinberge sind besonders durch die Tallage des Neckars geschützt, des Weiteren durch den Schwarzwald und die Schwäbisch Alb. Die Reben wurzeln auf Muschelkalk und Keuper.

Der Neckar ist die Hauptader des württembergischen Weinbaugebietes. Auf zweihundertfünfzig Flusskilometern nimmt er seinen Weg, vorbei an den Juraschichten der Schwäbischen Alb, berührt bei Stuttgart das Keuperland und schneidet sich in tiefen Windungen durch den Muschelkalk nach Norden. Zusammen mit seinen Gehilfen, den Zuflüssen Kocher, Jagst, Murr, Enz und Rems hat er im Laufe von vielen Millionen Jahren die heutigen Rebenhänge zu einer unverwechselbaren und doch so abwechslungsreichen Weinlandschaft geformt.Die Württemberger Weine wachsen überwiegend auf tiefgründig aufgewitterten, rötlich-warmen Keupermergeln, den Ablagerungen eines urzeitlichen Meeres. An der Rems, im Bottwartal, am Stromberg und im Zabergäu, bei Heilbronn und in Hohenlohe sind es vor allem die Schichtungen des Gipskeupers und der Bunten Mergel mit ihrem großen natürlichen Vorrat an Mineral - und Nährstoffen, die dieser Landschaft ihre Fruchtbarkeit schenken. In den engen Talwindungen des mittleren Neckartales sowie an Enz, Jagst und Kocher tritt hingegen der fossilienreiche Muschelkalk an Steilhängen zu Tage. Schmale Rebterrassen, gestützt von wärmespeichernden Natursteinmauern geben dort Zeugnis von der jahrhundertealten Weinbautradition Württembergs.





Weinlagen

2015 GJA Reserve | Aldinger

2015 GJA Reserve | Aldinger
Weingut Aldinger

EUR 50,00 €

Flaschengröße: 0.750 Liter / Grundpreis: EUR 66,67 € pro Liter

incl. 19 % T.V.A. zzgl. Versandkosten


Lebensmittelangabe

2018 LÄMMLER Lemberger GG

2018 LÄMMLER Lemberger GG
Weingut Aldinger

EUR 43,00 €

Flaschengröße: 0.750 Liter / Grundpreis: EUR 57,33 € pro Liter

incl. 19 % T.V.A. zzgl. Versandkosten


Lebensmittelangabe

2016 OVUM Sauvignon Blanc Reserve trocken | 3er Holzkiste

2016 OVUM Sauvignon Blanc Reserve trocken | 3er Holzkiste
Weingut Aldinger

EUR 119,00 €

Flaschengröße: 0.750 Liter / Grundpreis: EUR 158,67 € pro Liter

incl. 19 % T.V.A. zzgl. Versandkosten


Lebensmittelangabe

2016 OVUM Sauvignon Blanc Reserve trocken

2016 OVUM Sauvignon Blanc Reserve trocken
Weingut Aldinger

EUR 37,00 € UVP EUR 41,00 € Sie sparen 9.8% (EUR 4,00 €)

Flaschengröße: 0.750 Liter / Grundpreis: EUR 49,33 € pro Liter

incl. 19 % T.V.A. zzgl. Versandkosten


Lebensmittelangabe
%

2013 VDP Gutswein Trollinger

2013 VDP Gutswein Trollinger
Weingut Aldinger

EUR 5,13 € UVP EUR 6,50 € Sie sparen 21.1% (EUR 1,37 €)

Flaschengröße: 1.000 Liter / Grundpreis: EUR 5,13 € pro Liter

incl. 19 % T.V.A. zzgl. Versandkosten


Lebensmittelangabe
%

2012 Grosse Reserve Spätburgunder Rosè

2012 Grosse Reserve Spätburgunder Rosè
Weingut Aldinger

EUR 22,00 €

Flaschengröße: 0.750 Liter / Grundpreis: EUR 29,34 € pro Liter

incl. 19 % T.V.A. zzgl. Versandkosten


Lebensmittelangabe

Weingüter